Wiederholungstäter

Wenn aus reinen Wandergästen eines Tages Gäste im SchwedenParadies werden, dann lässt sich denken, dass wir uns gut verstehen. Das dritte Mal sind wir schon zusammen gewandert, letztes Jahr hat uns leider Corona einen Strich durch die gemeinsame Tour gemacht.

Seven war immer ein wichtiger Bestandteil unserer Ausflüge und heute hatten meine Gäste mit ihrem Sohn und seinem Hund Balder auch Verstärkung mitgebracht.

Führungskraft Balder

Die beiden Vierbeiner haben sich genauso gut verstanden wie wir Menschen und hatte auf dem Ausflug an den See Bolmen sichtlich ihren Spaß.

Bei schönstem Sonnenschein sind wir direkt vom SchwedenParadies gestartet und hinein in die Ruhe des Waldes.

Unseren ersten Stopp am See haben die Hunde für eine kleine Plansch-Pause und ein bisschen Spielen genutzt.

Als Marvin dann auch noch ein Leckerli aus seinem Rucksack gezaubert hat, waren die beiden sich einig: Das wird ein guter Tag.

Warten auf das Leckerli in trauter Eintracht.

Bei schönstem Sonnenschein ging es weiter durch den Wald, vorbei an heruntergefallenen Vogelnestern, über breite Ameisenstraßen und durch riesigen Wolken voller Schmetterlinge.

Am “Oxabeteplats” haben wir dann eine gemütliche Rast mit Kaffee und Keksen eingelegt.

Während wir uns gestärkt haben, hatten unsere vierbeinigen Begleiter noch genug Kondition für lustige Renn-Spiele.

Am Rastplatz war fast der Wendepunkt unserer Tageswanderung erreicht, danach ging der Schwenk wieder Richtung SchwedenParadies. Etwa 10 km war die Vorgabe, und entgegen meiner Erwartung hat Bader wirklich gut mitgehalten. Zur Begrüßung hieß er noch, dass er 98% des Tages verschläft.

So langsam schwand seine Kondition schon, aber es gab unterwegs ja auch jede Menge zu Schnuppern und Schauen und dann musste er auch die ganze Zeit darauf achten, wie er bei dem vierbeinigen Mädchen ankam.

Auch seine zweibeinigen Familienmitglieder wurden langsam müde, jeden Tag läuft man schließlich nicht so weite Strecken. Trotzdem waren wir natürlich guter Dinge. Conny hat durch Ortskenntnisse geglänzt und Plätze wiedererkannt, an denen wir auf einer anderen Wanderung vor 2 Jahren schon einmal vorbeigekommen sind.

Es gab reichlich Wildschwein-Spuren am Wegesrand und Pilze haben wir auch wieder etliche entdeckt.

Zeit für das obligatorische Familienfoto war natürlich auch…

… und Bader war dankbar für die kleine Pause, seine Zuge wurde immer länger.

Kurz vor Schluss gab es dann noch eine hitzige Familiendiskussion, wer wann welchen Weg mit oder ohne Hund gestern oder vorgestern schon einmal gegangen war :-D.

Zum Glück ist alles friedlich ausgegangen und so konnte ich meine Gäste müde, aber zufrieden wieder am Ferienhaus abliefern.

Das war wieder eine sehr nette Tour mit euch und ein schöner Tag. Das nächste Mal ist es wohl an der Zeit, neue Ecken zu entdecken. Vielen Dank für die lustige Zeit und noch schöne Urlaubstag im Traumhaus Scully.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.